1. Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Firmenkontaktmesse „Karrierewege“ (nachfolgend „Veranstaltung“) regeln die Teilnahme an dem virtuellen oder hybriden Veranstaltungsformat.
1. Veranstalter
Veranstalter ist der
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Career Service
01069 Dresden
Telefon: +49 351 462-3343
firmenkontaktmesse@htw-dresden.de
https://karrierewege.htw-dresden.de/
im Folgenden „HTW Career Service“ genannt.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden mit der Anmeldung des Ausstellers rechtsverbindlich anerkannt. Sie bilden die rechtliche Grundlage für die Teilnahme an der Veranstaltung.

 

2. Teilnahme/Anmeldung; Unternehmensangaben

(1) Die Veranstaltung findet in zwei Formaten statt. Im hybriden Format erhält der Aussteller die Möglichkeit zur Präsentation sowohl an einem Messestand in den Gebäuden der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden als virtuell auch auf der Plattform trember.com (hybride Veranstaltung). Im virtuellen Format erhält der Aussteller die Möglichkeit zur Präsentation auf der Plattform trember.com (virtuelle Veranstaltung).

(2) Jedes Unternehmen, das als Aussteller an der Veranstaltung teilnehmen möchte (nachfolgend „Aussteller“ genannt), erklärt dies durch fristgemäße Anmeldung  auf https://karrierewege.htw-dresden.de/. Die Teilnahmeerklärung gilt für den in ihr angegebenen Zeitraum und der Angabe des jeweiligen Veranstaltungsformats der Veranstaltung. Die Anmeldung begründet keinen Anspruch auf Teilnahme.

(3) Der Aussteller sichert zu, dass alle von ihm bei der Anmeldung angegebenen Daten wahr und vollständig sind. Im Falle einer Umfirmierung/ Änderung der Rechtsform tritt die neue Firma für alle gegenüber dem HTW Career Service bestehenden Verbindlichkeiten rechtskräftig ein. Das Unternehmen, das seine Teilnahme erklärt, wird Vertragspartner und Leistungsempfänger. Für die Abgrenzung, ob die Leistung für den Sitz der Geschäftsführung
oder für eine Betriebsstätte des Unternehmens bestimmt ist, erklärt der Aussteller, dass die Leistung für denjenigen Unternehmensteil ausschließlich oder überwiegend bestimmt ist, dessen Adresse in der Registrierung angegeben sind.

 

3. Vertragsschluss

(1) Ein Vertrag kommt zustande, wenn der HTW Career Service die Anmeldung schriftlich bestätigt. Die Schriftform ist auch durch das Zusenden einer E-Mail gewahrt. Eine Bestätigung vorausgesetzt, ist die Anmeldung zur Veranstaltung verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des
geltenden Entgeltes sowie zur Teilnahme in der vereinbarten Veranstaltungsform.
(2) Für die hybride Veranstaltung entscheidet der HTW Career Service unter Berücksichtigung der von ihm für die Veranstaltung bereitgestellten Flächenkapazitäten und der von ihm zu bestimmenden Zwecksetzung und Struktur der Veranstaltung, welche Aussteller zur Vor-Ort-Teilnahme zugelassen werden. Der Aussteller kann sich nicht auf die Vor-Ort-Teilnahme an vorangegangenen Veranstaltungen berufen.
a) Für den Vor-Ort-Messestand entsteht seitens des Ausstellers kein rechtlicher Anspruch
auf einen konkreten Standort des Messestandes.
b) Der Aussteller für die hybride Messe ist verpflichtet, auch den virtuellen Messestand mit Messepersonal zu besetzen.
(3) Falls der HTW Career Service die Vor-Ort-Teilnahme aus Kapazitätsgründen nicht realisiert, kommt kein Vertrag zustande. Der Aussteller kann seine vorherige Anmeldung in eine Anmeldung für die virtuelle Veranstaltung abändern und erneut zusenden. Eine automatische Umwandlung in eine Anmeldung für das virtuelle Format erfolgt nicht.

 

4. Preise

Das vom Aussteller an den HTW Career Service zu zahlende Entgelt für die Teilnahme an der bzw. hybriden Veranstaltung bestimmt sich nach den bei Vertragsabschluss geltenden Preisen und dem jeweiligen Veranstaltungsformat (hybrid oder virtuell).

 

5. Rechnungslegung

(1) Mit dem Absenden der Anmeldung erklärt der Aussteller seine Zustimmung zum Erhalt elektronischer Rechnungen vom HTW Career Service, in dem von ihm verwendeten Format.
(2) Der HTW Career Service haftet nicht für Folgen oder Schäden, die unmittelbar oder mittelbar aus falschen, missverständlichen, ungenauen oder unvollständigen Angaben in der Anmeldung oder aufgrund sonstiger Mitteilungen des Ausstellers entstehen.
(3) Die Rechnungslegung erfolgt seitens des HTW Career Service bis zum Veranstaltungstag. Die Rechnungssumme ist binnen 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug auf das Geschäftskonto der HTW Dresden zu überweisen. Maßgeblich ist das Datum der Rechnung. Sollte der Aussteller diese Frist nicht einhalten, werden Verzugszinsen in Höhe von neun Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank berechnet, ohne dass es einer Mahnung bedarf. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten.

 

6. Rücktrittsrecht / Stornierung

Der Rücktritt vom Vertrag bedarf jederzeit der Schriftform. Die Schriftform ist auch durch das Zusenden einer E-Mail gewahrt.
(1)Im Falle einer Absage des Ausstellers zur virtuellen Veranstaltung bis 14 Tage vor der virtuellen Veranstaltung wird eine Stornogebühr i.H.v. 50% des Teilnahmeentgeltes fällig. Bei einer Absage von 5 Tagen vor der virtuellen Veranstaltung wird das komplette Teilnahmeentgelt inklusive evtl. anfallender Anzeigenkosten fällig.
(2)Bei Teilnahme an der hybriden Veranstaltung wird die Stornogebühr i. H. v. 50% des Teilnahmeentgeltes bereits 21 Tage vor dem Termin der hybriden Veranstaltung fällig. Das komplette Teilnahmeentgelt inklusive evtl. anfallender Anzeigenkosten wird bei einer Absage bis zu 7 Tagen vor der Veranstaltung fällig.
(3)Im Fall des Ausschlusses von der Teilnahme nach 9. bleibt das Teilnahmeentgelt in voller Höhe zahlbar.

 

7. Vorbehalte

(1)Der HTW Career Service behält sich vor, bei mangelndem Interesse seitens der Unternehmen die Veranstaltung bis 21 Tage vor Veranstaltungstermin vollständig abzusagen.
(2)Der HTW Career Service behält sich weiterhin vor, bis 21 Tage vor der Veranstaltung die Vor-Ort- Veranstaltung bei Vorliegen wichtiger Gründe abzusagen. Wichtige Gründe können u.a. pandemiebedingte Vorkehrungen sein.

(3)Im Fall der Absage werden bereits gezahlte Teilnahmeentgelte an die Aussteller zurückerstattet. Die Haftung des Veranstalters für aus der Absage resultierende mittelbare Schäden und Folgeschäden der Aussteller (z.B. Reisekosten, eigene Werbemaßnahmen) ist ausgeschlossen.

 

8. Datenschutz

Um sich anmelden zu können, ist vom Aussteller der datenschutzrechtliche Hinweis zu akzeptieren.
Nach  ihrer Anmeldung sammelt und speichert der HTW Career Service die Daten der Aussteller in einem Contentmanagementsystem (CMS).
Der HTW Career Service verwendet die Ausstellerdaten zur Organisation der Veranstaltung, insbesondere für die Darstellung der Ausstellerprofile auf der Webseite karrierewege.htw-dresden.de und darüber hinaus für die Bewerbung der Veranstaltung.
Die Aussteller haben die Möglichkeit, der Nutzung ihrer Daten zu diesen Zwecken jederzeit vollständig oder in Teilen zu widersprechen, indem sie eine E-Mail mit ihrem Widerspruch an firmenkontaktmesse@htw-dresden.de senden. Anschließend wird der HTW Career Service die Verwendung der Daten und die Zusendung weiterer Informationen unverzüglich beenden und gespeicherte Daten löschen. In diesem Fall können unter Umständen Anfragen des Ausstellers durch den HTW Career Service nicht mehr beantwortet und die Teilnahme an der Veranstaltung nicht mehr gewährleistet werden. Nach Drucklegung der Werbeflyer (ca. 21 Tage vor der Veranstaltung) kann der Verwendung der Daten hierfür nicht mehr widersprochen werden.

Weitere Hinweise zum Datenschutz unter:
https://karrierewege.htw-dresden.de/datenschutz/

 

9. Haftungsausschluss

(1) Der HTW Career Service übernimmt keine Verantwortung für die von den Ausstellern bereitgestellten digitalen Inhalte, Daten und Informationen und schließt jegliche Haftung in diesem Zusammenhang aus. Der HTW Career Service gewährleistet insbesondere nicht, dass diese Inhalte zutreffend sind, einen bestimmten Zweck erfüllen oder einem solchen Zweck dienen können.
(2) Der HTW Career Service bemüht sich, die Veranstaltungsplattform und die mit diesen erreichbaren Diensten konstant verfügbar zu halten, übernimmt hierfür jedoch keine Gewährleistung. Schadensersatzansprüche wegen eines technischen Ausfalls oder sonstiger Betriebsstörungen sind ausgeschlossen. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich des HTW Career Service stehen (wie z. B. Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, höhere Gewalt etc.), können zu unvermeidbaren Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung der Veranstaltungsplattform bzw. der über diese erreichbaren Dienste führen.

Bei leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung des Veranstalters auch bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten auf den Ersatz des unmittelbaren Schadens beschränkt. Im Übrigen ist die Haftung des Veranstalters wegen Verletzung sonstiger Pflichten sowie wegen unerlaubter Handlungen auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Die Haftung für mittelbare Schäden und Folgeschäden ist im Falle grober Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Alle Einschränkungen der Haftung gelten nicht im Falle der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie von Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz.

 

10. Durchführung

Die Teilnahme an der Messe durch einen Vor-Ort-Messestand bedingt die Einhaltung der Hausordnung des HTW Career Service, weiterhin der Regelungen des Infektionsschutzgesetzes und der Sächsischen Coronaschutzverordnung in jeweils aktueller Fassung.
Der HTW Career Service hat in der Veranstaltung das Hausrecht. Er hat das Recht, bei grobem Verstößen gegen Recht und Ordnung einzelne Personen des Ausstellers als auch den Aussteller insgesamt des Hauses zu verweisen.
Dies gilt insbesondere bei Präsentation rechtswidriger, grob anstößiger, pornografischer oder sexueller, jugendgefährdender, extremistischer, gewaltverherrlichender oder -verharmlosender, kriegsverherrlichender, terroristischer oder extremistischer, zu einer Straftat auffordernder, ehrverletzender Äußerungen oder sonstiger strafbarer Inhalte.

Ausstellern in der virtuellen Veranstaltung kann vom HTW Career Service aus selben Gründen die weitere Teilnahme untersagt und technisch unterbunden werden.

Die HTW Dresden behält sich das Recht vor, veröffentlichte Ausstellerprofile zu löschen sowie die Aussteller von der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen, wenn diese gegen geltendes Recht verstoßen, wenn diese Inhalte mit rechtswidrigen, grob anstößigen, pornografischen oder sexuellen, jugendgefährdenden, extremistischen, Gewalt verherrlichenden oder verharmlosenden, Krieg verherrlichenden, terroristische oder extremistische, zu einer Straftat auffordernden, ehrverletzende Äußerungen oder sonstige strafbare Inhalte enthalten.

 

11. Schlussbestimmungen

Die Verjährungsfrist für Ansprüche gegen HTW Career Service beträgt 12 Monate.

Für die Rechtsbeziehungen der Vertragspartner kommt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland zur Anwendung. Gerichtsstand ist Dresden.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht. Die Partner verpflichten sich für diesen Fall, die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung rückwirkend durch eine wirksame oder durchführbare Regelung zu ersetzen, die dem Sinn und Zweck des wirtschaftlich Gewollten gleich oder möglichst nahekommt. Entsprechendes gilt für den Fall einer Regelungslücke.

 

12. Vertragsänderungen und -ergänzungen

Vertragsänderungen und -ergänzungen sowie Abweichungen von diesen AGB bedürfen der Schriftform.